KINDERGARTEN FREINBERG
Ein Ort zum Spielen, Toben, Wohlfühlen

 

 

 

Startseite

Aktuelles

Chronik

Elternarbeit

Räumlichkeiten

Gruppen

Team

Funktion und Aufgabe

Englisch im Kindergarten

Der "gesunde Kindergarten"

Wichtig zu wissen

Wichtige Termine

Impressum

 

 
 
 

Hallo, liebe Internet-Leser!

 

 

 


KRABBELSTUBE & KINDERGARTEN Freinberg - ein Ort zum Spielen, Toben, Wohlfühlen!


 

Schön, dass Sie wieder einmal reinschauen!


Liebe Eltern!

Wahrscheinlich wird es noch ein wenig dauern bis wir vom Notbetrieb in den Regelbetrieb umstellen können!
Soweit ein entsprechender Betreuungsbedarf vorhanden ist, meldet euch bitte
unter folgender Nummer:

0676 81429425 – wir sind für euch da!

Wir haben bei der letzten Videobesprechung wieder einige Anregungen für euch und eure Kinder zusammengestellt!

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit in dieser herausfordernden Zeit!

Euer Krabbelstuben- und Kindergartenteam

 

Hallo alle miteinander!

Wohnt der Osterhase wirklich draußen im Wald?

Pauli Kaninchen und seine Geschwister machen sich sofort auf die Suche, aber der Osterhase ist nirgends zu finden,……

Viel Freude beim Vorlesen und zuhören von

„Frohe Ostern! Pauli

(Autorin: B. Weninger, Illustratorin: Eve Tharlet, Neugebauer Verlag)

 

 

 

 

 

Schade, dass wir am Palmsonntag nicht mit den Palmstecken in die Kirche können – unsere Kinder hätten diesen Festgottesdienst wieder eröffnen dürfen.

Aber die Karwoche und Ostern fallen nicht aus – wir brauchen diese besonderen Zeiten, denn…..

Feste sind ein Innehalten, eine Unterbrechung unserer Alltäglichkeit.
Wir brauchen sie, um leben zu können. Sie sind Ausdruck dafür, dass wir letztlich Ja sagen zu unserem Leben.

Ostern ist durch den christlichen Festinhalt in besonderer Weise ein Fest des Lebens. Der Tod ist nicht das Letzte, Christus ist auferstanden.

Eine kindgerechte Übermittlung der Osterbotschaft erscheint uns sehr wichtig.

Danke an eine Mama – sie hat uns einen Link mit vielen Ideen zugeschickt:
https://www.bistum-passau.de/artikel/familienosterfest-zuhause

Wir wünschen euch ein schönes Osterfest!



Ein lustiges Spiellied nach der Melodie von Bruder Jakob könnte euch auch viel Spaß machen:

„Osterhase, wach auf!“

Osterhase, Osterhase, (Hände an den Kopf als Ohren halten)

schläfst du noch? Schläfst du noch? (Kopf auf die gefalteten Hände legen)

Komm doch aus den Federn! Komm doch aus den Federn! (aufspringen)

Hüpf, hüpf, hüpf, Hüpf, hüpf, hüpf! (Hüpfen)


(Verfasser Unbekannt)


Hast du es schon einmal probiert – was? Das Osterhasenfingerspiel:

Was brauchst du? – Deine Finger – die hast du ja dabei- oder?

Los geht’s:

Seht ihr auf dem grünen Rasen, da sitzen heut fünf Osterhasen! (5 Finger zeigen)

Der erste spitzt die langen Ohren, er ist vor einer Woche im Klee geboren.(Daumen zeigen)

Der zweite, der hockt sich hinterm Stein und putzt die langen Barthaare fein(Zeigefinger)

Der dritte, der knabbert vom grünen Klee und reckt das Schwänzchen in die Höh. (Mittelfinger)

Der vierte schleppt die Farbtöpfe her: „Kommt, Eiermalen ist nicht schwer!“ (Ringfinger)

Der fünfte, der ruft: „Herbei, herbei! Wer malt das schönste Osterei!(Kleiner Finger)

(Altes Spruchgut - Verfasser unbekannt)


Fünf Fingerlein die schliefen fest, wie die Vöglein in ihrem Nest.

Da kommt die Frau Sonne und schaut herunter.

Der Daumen, der Dicke, der war als Erster munter.

Er reckt sich und streckt sich und nickt ganz erfreut:

Guten Tag, Frau Sonne, schön ist es heut!

Da klopft der Zeigefinger auf die Schulter:

He, du, aufgewacht, genug geschlafen!

Der brummt: Was soll das heißen, mich so aus dem tiefen Schlaf zu reißen?

Da wird bei den beiden getanzt und gelacht, da sind die anderen auch aufgewacht!

Und alle fünf nicken erfreut:

Guten Morgen Frau Sonne, schön ist es heut!

(Altes Spruchgut - Verfasser unbekannt)



Ausmalbilder, lustige Scherzfragen und viele Bastelideen findet ihr auf Pinterest!

Vergiss aber NICHT HINAUS zu gehen und Entdeckungstouren zu machen!

Da kannst du dir mit deinen Eltern tolle Waldrätsel ausdenken, Blumen suchen und benennen, Naturmandalas legen und vieles mehr!

Die Natur ist der genialste Lehrmeister!

Ich bin für euch eine Runde gegangen – in unserem Garten, da tut sich was:

…und falls dir/euch noch Zeit bleibt, könntet ihr ja noch Osterhasen backen!

Das ist auch eine super tolle Hirngymnastik: Viel oder Wenig – mehr Zucker – oder mehr Mehl- wieviel Grad,……

Zutaten:
1 Ei, 2 Eigelb, 600g Mehl, 400g weiche Butter, 200 g Zucker, 1 Pkg.Vanillezucker, Abrieb einer unbehandelten Zitrone, eine Prise Salz, Hasenausstecher – ca. 8 cm. groß

Zubereitung:
Alle Zutaten verquirlen und kneten – 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben, den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und die Osterhasenformen ausstechen. Mit etwas Abstand auf das mit Backpapier belegte Blech legen und bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen.

Lustig schaut das Häschen aus, wenn du es mit einem Raffaello als Schwänzchen verzierst!

Quelle: www.cosyfoxes.com

Gutes Gelingen!


Weitere tolle Ideen findet Ihr auf der Onlineplattform

kindergartenservice.at

Auf Cocopelli.tv gibt es eine tolle Kindersendung. Werft auch hier einen kleinen Blick rein. 



Hoffentlich sehen wir uns bald wieder und können uns „NÄHER“ kommen,
denn nichts braucht der Mensch mehr als Menschen!

Eine Philosophie aus Nestern


Das Kaninchen läuft in seine Höhle, wenn es Angst hat.
Der Vogel verkriecht sich in sein Nest.
Wohin ein Mensch, der sich nicht wohl fühlt oder völlig fertig ist?
Mach aus deinen Armen eine Höhle, in die er fliehen kann.
Mach aus deinen Blicken ein Netz, in dem er sich festhalten kann.
Mach aus deinen Gebärden einen Korb,
in dem er sich verbergen kann.
Mach aus deinen Worten ein großes, warmes Nest,
in dem er wieder zu sich kommen kann.
Sei Höhle, Netz, Korb oder Nest.
(Per Illo)

Eine gute Zeit – euer Krabbelstuben-und Kindergartenteam!

 


 

 

Liebe Eltern!

In unserer Betreuungseinrichtung läuft derzeit Notbetrieb.

Soweit ein entsprechender Bedarf vorhanden ist, werden wir diesen Notbetrieb auch in der Karwoche aufrechterhalten.

Bei gegebenen Bedarf bitte unter folgender Nummer melden:

0676 81429425

Aktuelle Infos stellen wir ab sofort immer auf die „Aktuelle Seite“ der Homepage!

Bitte schaut einfach regelmäßig hinein!

Für euch und die Kinder haben wir einige Anregungen und Geschichten angehängt!

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit in dieser herausfordernden Zeit!

Euer Krabbelstuben- und Kindergartenteam

-------------------------------------------

Hallo alle miteinander!

.

Es ist echt schade, dass wir uns derzeit nicht in der Krabbelstube oder im Kindergarten sehen!

Echt schade, aber auch vernünftig, denn wir müssen jetzt schauen, dass wir gesund bleiben!

Vieles, was wir vorhatten, müssen wir verschieben!

.

Wir hätten so gerne die Kresse beim Wachsen bewundert, Geburtstage gefeiert, unsere Tulpen täglich besucht, Palmstecken gebunden, Ostern gefeiert  und einfach miteinander gespielt!

Aber eines versprechen wir euch – wir holen alles was uns möglich ist nach!

Saust nun in euren Garten – geht auf Entdeckungsreise – baut Waldgeister – fotografiert und zeichnet was ihr alles erlebt habt!

.

Wenn wir uns jetzt bemühen, etwas Abstand zu unseren Mitmenschen zu halten, dann können wir uns bald wieder in der Krabbelstube und im Kindergarten sehen!

Ihr wisst es ja – für jedes Problem gibt es eine Lösung!

Wir freuen uns auf euch!

Euer Krabbelstuben- und Kindergartenteam

.

Einen Tipp für eure Eltern:

Auf der Homepage von Kigaportal könnt Ihr Eltern derzeit ein Gratisangebot mit Bastelideen, usw. rund um Ostern nutzen!

Viel Spaß dabei!


Eine Massagegeschichte für große und kleine Leute!

(Verfasser unbekannt)

Heute habe ich mich bei herrlichem Sonnenschein auf die Wiese gelegt, mitten hinein in hunderte von Gänseblümchen. Es weht ein warmer Wind und streichelt die Blüten.

(Mit einem  großen Pinsel(Puderpinsel) über das Gesicht, Hände und Arme streichen.)

Da flattert ein bunter Schmetterling durch die Luft

(mit dem Pinsel an verschiedenen Stellen hin und her rütteln)

und setzt sich auf eine Blume,

(mit dem Pinsel an verschiedenen Stellen tupfen)

flattert ein Stück weiter

(mit dem Pinsel an verschiedenen Stellen hin und her rütteln) und landet auf der nächsten Blüte.

(mit dem Pinsel an verschiedene Stellen tupfen)

Der Wind weht etwas stärker

(mit dem Pinsel über das Gesicht, Hände und Arme streicheln)

und vertreibt den Schmetterling.

(mit dem Pinsel an verschiedene Stellen rütteln)

Von dem Blütenduft angezogen, brummt eine Hummel daher

(s-förmige Pinselstriche über Gesicht, Hände und Arme)

und nippt Wieder kommt eine Windböe,

(mit dem Pinsel über das Gesicht, Hände und Arme streicheln)

und die Hummel fliegt auch davon.

(s-förmige Pinselstriche über Gesicht, Hände und Arme)

Langsam zieht die Dämmerung herauf. Die Gänseblümchen schließen die Blätter und schlafen ein.

(mit dem Pinsel über die Stirn, Schläfen und geschlossenen Augen streichen)

 ------------------------------------------------------------

 

Lust auf ein Fingerspiel?

Einen Korb mit Karotten stell ich heute vor`s Haus.

Die linke Hand zum Körbchen formen.

  

Kommt ein Häschen gesprungen, nimmt sich welche heraus.

Mit dem Zeigefinger und dem Mittelfinger der rechten Hand Hasenohren machen, zum Korb hoppeln und Greifbewegungen imitieren.

  

Nimmt erst eine, dann zwei
und dann drei und dann vier und dann fünf und die schmecken ihm, glaube es mir.

Mit den Fingern mitzählen, dann den Bauch reiben.

 

 

Das Häschen ist satt und legt mir, das ist fein, ein gefärbtes Ei in`s leere Körbchen hinein.

Mit der rechten Hand eine Faust machen, die Faust ins Körbchen legen.

(Quelle:kigaportal)

 

Kr-kr-knacks, kr-kr-knacks, springt das Ei entzwei... 

In dem Nest, in dem Nest
liegt ein weißes Ei.
Kr-kr-knacks, kr-kr-knacks
springt das Ei entzwei.

Die linke Hand formt ein Nest, die Faust der rechten Hand wird als Ei in das Nest gelegt.

 

Und ein Küken schlüpft heraus,
schaut sich um und spricht:
"Wo ist meine Mama,
ich seh`meine Mama nicht!"

Die Faust wird langsam aufgemacht und verwandelt sich in ein Küken, die Kinder formen mit Daumen und Zeigefinger einen Schnabel.

 

Mutter Henne kommt gelaufen,
gackert: "Ga-ga-ga,
komm zu mir, hab keine Angst,
ich bin ja schon da!"

Die linke Hand verwandelt sich in eine Henne- mit Damen und Zeigefinger einen Schnabel formen.

 

Da läuft das Küken schnell zur Henne,
sagt: "Ich hab`dich lieb!
Gut, dass du mich gefunden hast,
komm, lass uns geh`n, Piep-piep! "

Beide Schnäbel zusammenführen, dann die Hände hinter den Rücken geben.

(Quelle:kigaportal)

---------------------------------------------------------

 

Die Blume des Mädchens - eine Geschichte der Hoffnung

.

Ein Mädchen fand ein kleines Samenkorn. Behutsam legte es dieses in die Erde.

„Ich werde dich jeden Tag besuchen, die behüten und beschützen.

Die Menschen, die beim Garten vorüber gingen, fragten das Mädchen: „Was suchst du im Garten? Das Mädchen antwortete: „Ich habe in die Erde ein großes Geheimnis gelegt.“ Verwundert gingen die Menschen weiter. Was war das für ein Geheimnis?

Eines Tages hatte das Warten ein Ende. Zarte Blattspitzen schauten aus der Erde hervor. Überglücklich begrüßte das Mädchen die junge Pflanze aus der eine wunderschöne Blume geworden war.

.

Täglich verbrachte das Mädchen viel Zeit bei seiner Blume. Es erzählte ihr Geschichten und lud alle Menschen, die vorüber gingen, ein, sich am Duft und der Schönheit zu erfreuen.

.

Doch eines Tages wurde das Mädchen krank. Es konnte seine Blume nicht besuchen. Die Menschen, die am Garten vorübergingen merkten, dass die Blume den Kopf hängen ließ.

.

Sie begossen die Blume – aber sie wurde immer trauriger.

.

Was mochte der Blume fehlen? Sie fragten das Mädchen: „ Wie können wir deiner Blume helfen? Sie hat Licht und Wasser und trotzdem lässt sie den Kopf hängen.“

.

Das Mädchen antwortete: „ Ihr habt das Wichtigste vergessen. Ihr müsst mit der Blume reden. Erde, Wasser und Sonne sind wichtig. Aber sie braucht mehr zum Leben.“

.

Die Menschen, die nun am Garten vorübergingen, redeten mit der Blume. Ja, sie redeten auch miteinander und siehe da: Die Blume blühte wieder auf !

.

Und die Blume blühte so schön wie noch nie.

.

„Danke!“ sagte das Mädchen und atmete den wunderbaren Duft ein.

.

(aus: kiref 1/2016 – gekürzte Version)

.

Eine schöne Osterzeit ……..und das Wichtigste bitte nicht vergessen:

.

VIEL MITEINANDER REDEN!

 

 


 

Liebe Eltern!

Aufgrund eines Erlasses des Gesundheitsministeriums haben die Bezirksverwaltungsbehörden eine Verordnung betreffend die Einschränkung des Betriebs von Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen erlassen.

Danach haben wir zu handeln!

Rechtsgrundlage für diese Verordnung ist das Epidemiegesetz.

Mit dieser Regelung werden 2 Hauptziele verfolgt:

- Minimierung der Sozialkontakte, um die Ansteckungskette möglichst zu unterbrechen
- Sicherstellung ausreichender Betreuungsmöglichkeiten, damit Eltern, die beruflich unabkömmlich sind, auf ein entsprechendes Angebot zurückgreifen können.

Der Notbetrieb läuft nach den Erhebungen aus dem Betreuungsbedarf.

Sollte sich am Betreuungsbedarf etwas ändern setzen Sie sich bitte mit dem Gemeindeamt Freinberg
07713-8102-11 in Verbindung – dort werden notwendige Maßnahmen gesetzt.

Ab 15.04.2020 hoffen wir unseren Normalbetrieb wieder starten zu können!

 

„Angst ist ein schlechter Begleiter!“ betont Gerry Foitik, der Krisenmanager der Nation, in seinen Reden immer wieder.

Unsere große Aufgabe besteht darin, die Kinder über die derzeitige Krisensituation gut zu informieren, ihnen Mut zu machen und die Lebenslust zu erhalten.

Wir möchten euch eine Mutmachgeschichte, die die Kinder sehr lieben, anbieten:

 

Was braucht ihr dazu:

Einen Teebeutel, einen kleinen, flachen Teller und ein Zündholz - wenn möglich ein langes & Zündholzschachtel:

Von dieser Geschichte gibt es viele Variationen – wir erzählen sie immer so:

Auf einem fernen Planeten lebte eine kleine Fee.

Sie blickte immer wieder zu den Menschen auf die Erde hinunter und sah da immer wieder traurige, verzweifelte Menschen.

Sie dachte sich: „Ich muss diesen Menschen eine gute Nachricht bringen! Die heißt:
„FÜR JEDES PROBLEM GIBT ES EINE LÖSUNG!“

Sie holte ihre Rakete (Teebeutel nehmen) und wollte damit zu den Menschen auf der Erde starten, um ihnen die gute Nachricht zu bringen.

Davon hörte eine andere Fee – sie sagte NEIN – das werde ich verhindern!

Sie schlich sich zur Rakete und riss den Tank (Papierzettel) ab und versteckte sich.

Da kam die gute Fee – sie sah die Zerstörung – war traurig – weinte ein wenig und dachte sich dann: Tränen lösen kein Problem – ich werde es noch einmal versuchen und die gute Botschaft „FÜR JEDES PROBLEM GIBT ES EINE LÖSUNG!“ auf die Erde schicken.

Davon hörte die andere Fee wieder – sie sagte NEIN – das werde ich verhindern und riss die Zündschnur (Faden am Teebeutel) ab.

Am nächsten Morgen kam die gute Fee – sie sah die Zerstörung – war traurig – weinte ein wenig und dachte sich dann: Tränen lösen kein Problem – ich werde es noch einmal versuchen und die gute Botschaft „FÜR JEDES PROBLEM GIBT ES EINE LÖSUNG!“ auf die Erde schicken.

Davon hörte die andere Fee wieder – sie sagte NEIN – das werde ich verhindern und verstreute den gesamten Treibstoff (Teebeutel öffnen und Inhalt verstreuen und den Teebeutel auf den flachen Teller stellen).
Am nächsten Morgen kam die gute Fee – sie sah die Zerstörung – war traurig – weinte ein wenig und dachte sich dann: Tränen lösen kein Problem – ich werde es noch einmal versuchen und die gute Botschaft „FÜR JEDES PROBLEM GIBT ES EINE LÖSUNG!“ auf die Erde schicken.

Sie ging – holte ihren Zauberstab (Zündholz) zündete ihn an und schickte die Rakete los (Teebeutel oben anzünden)

…..und siehe da – nun ist die gute Botschaft gerade bei dir angekommen!
„FÜR JEDES PROBLEM GIBT ES EINE LÖSUNG!“
Glaub fest daran und es wird so sein!

(Verfasser unbekannt)

 

 

Auf die Baustelle, fertig los

 



Die Leiterin des Ronald McDonald Haus und Oase Passau Theresa Humer bedankt sich bei unseren Künstlern und Künstlerinnen sehr dafür, dass sie ein wenig Farbe in das Haus gebracht haben!


Frau Theresa Humer:
Oft sind es genau die kleinen Aufmerksamkeiten, die unseren Familien große Freude bereiten.
Der Kindergarten Freinberg hat uns heute früh mit selbstgebastelten Mut-mach-Hühnern für unsere Familienapartments überrascht.
Es ist für unsere Eltern jedes Mal schön zu sehen, dass so viele Menschen an sie denken!


 

Telefon-Nummern im Kindergarten

 

+43 7713 8102 + DW

 

DW

Name

60

Büro Kindergartenleiterin Bamberger Anita

61

Mäusegruppe

62

Käfergruppe

63

Krabblestube

66

FAX Kindergarten

Email

kindergarten@freinberg.at

 

 

 

 


 

 


 

Wir gratulieren den Geburtstagskindern des Monats
:

 

Die Geburtstagskinder vom März und April!
Eines wollen wir euch versprechen!
WIR feiern JEDEN Geburtstag!
 

 

 

 

 


 


www.ooe-kindernet.at

 


 

Zurück zur StartseiteZurück zur Startseite

Kindergarten Freinberg - ein toller Ort für Kinder

Zurück zur StartseiteZurück zur Startseite